mkg bad schwartau spendet für „Man Maya Med e.V.“

Seit der Praxiseröffnung wird in der mkg bad schwartau das durch Zahnentfernungen anfallende und von den Patienten gespendete „Zahngold“ gesammelt und einem wohltäti- gen Zweck zugeführt. Nachdem wir längere Zeit nach einem besonders förderungswürdigen Projekt Ausschau gehalten haben, werden wir ab sofort „Man Maya Med e.V.“ unterstützen.

Der Oldenburger Dr. Andreas Settje leitete als Plastischer Chirurg von 1999 bis 2008 das von Interplast Germany betriebene „Sushma Koirala Memorial Hospital“ in Sanku, Kathmandu, Nepal und baute das Haus aus bescheidensten Anfängen zu einer für Landesverhältnisse hervorragend ausgestatteten Klinik aus. Nach der Rückkehr nach Deutschland gründete Dr. Settje im Jahr 2010 seine eigene, ausschließlich in Nepal tätige Hilfsorganisation „Man Maya Med e.V.“.

Namenspatin von „Man Maya Med e.V.“ ist die heute 20-jährige Man Maya Bastola aus Süd- ostnepal. Das nach einer schweren Verbrennung hochgradig entstellte Mädchen wurde in über 20 Operationen von Dr. Settje und seinem Team so weit wieder hergestellt, dass es ein nahezu normales Leben führen kann. Im Abstand von einigen Jahren berichtete u.a. „Stern TV“ mehrfach über Mayas Lebensweg.

Ziel von “Man Maya Med e.V.“ ist die nachhaltige Verbesserung der medizinischen Versorg- ung in Nepal. Neben der direkten Behandlung von Patienten wird die Ausbildung nepalesi- scher Fachkräfte gefördert. Darüber hinaus unterhält „Man Maya Med e.v.“ ein Frauenhaus für brandverletzte Mädchen und Frauen, unterstützt eine Dorfschule und fördert verschie- dene vorbeugende Maßnahmen. So werden im Rahmen eines Ofenprogramms ganze Dörfer mit raucharmen Lehmöfen ausgestattet, wodurch nicht nur die Umwelt entlastet wird, son- dern auch die in Nepal häufigen Atemwegserkrankungen und schwere Verbrennungen insbe- sondere von Kindern vermindert werden können.

Dr. Andreas Settje ist Prof. Hermes durch Gastaufenthalte im Interplast-Hospital und OP-Camps in entlegenen Gebieten Nepals bestens bekannt. Sein vielseitiges Engagement für die nepalesische Bevölkerung und nicht zuletzt sein Umgang mit Spendengeldern verdienen hohen Respekt. Wir sind uns sicher, dass unsere – letztlich durch unsere Patienten ermög- lichte – Spende ohne Abzüge sinnvollen Verwendungszwecken zufließen wird.

.
Kinder in einem Slum in Bagmatimati_slum-E36F1891_Bildgröße ändernKinderarbeiter in einer Ziegeleiziegelei_kbi_nepal_-8810_Bildgröße ändern.
.
.
.
.
.
Man Maya Bastola, die Namensgeberin der Organisation von Dr. SettjeMangelernährter Säuglingöße ändern.
.
.
.
.
.
Kleine Patientin mit Verbrennungsnarbenp noh kind child_Bildgröße ändernOP-Bereich in einem Camp in Nawalparasi; Prof. Hermes im Hintergrund rechtsdirk sandesh nawalparasi_Bildgröße ändern.
.
.
.
.
.
Bau eines rauchfreien Lehmofens in einer Hütte340_Bildgröße ändernKinder mt einem neu eingebauten Lehmofen.
.
.