19. Ausstellung „Kunst in der Praxis“

Elke Berlinghoff (Dezember 2014 – März 2015)

 

Elke BerlinghoffMalbeginn 1997
Kurse bei Lilo Müller, Eutin, und Klaus Käselau, Plön
eigenes Atelier

Maltechnik:
– abstrakt / informell in Acryl / Mischtechnik
– Tusche ( Tinte) / Feder auf Papier und Leinwand

Eigene Betrachtungen Elke Berlinghoffs zu ihrer Malerei:
„ Seit 1997 befasse ich mich mit der Malerei, beginnend
unter der Anleitung von Lilo Müller (Schülerin von Otto
Piene, dem Mitbegründer der Gruppe ZERO). Auch der
Kontakt zu Klaus Käselau (Maler, Grafiker, langjähriger
Kunsterzieher am Gymnasium Schloß Plön, Preisträger des Kulturpreises der Stadt Plön für Malerei 2008), ist für mich richtungsweisend.

Die abstrakte und informelle Malerei ist ein immer wiederkehrender, spannender und unvor-
hergesehener Prozess. Farben und Formen auf der Leinwand oder dem Papier verdrängen zuweilen mit jedem Pinselstrich das ursprünglich Gewollte. Spontane Ideen treten in den Vordergrund und bestimmen das Bild. Es erstaunt, zerstört, befreit und trägt dazu bei, sich zu erkennen und mehr über sich selbst zu erfahren.

Zur Zeit setze ich mich neben der Acryl-Malerei weitgehend mit der Technik „Tinte und Feder“ auseinander, die die Ausstellung in der mkg bad schwartau bestimmt.“

Die Ausstellung umfasst u.a. folgende Werke (zum Vergrößern bitte anklicken):

.
P1100295P1100235.
.
.
.
.
P1100060-001P1100058.
.
.
.
.
P1100056P1070090.
.
.
.
.
P1040145DSC_0102.
.
.
.
.
DSC_0098DSC_0097.
.
.
.
.
DSC_0092DSC_0091-001.
.
.
.
.
DSC_0090DSC_0088.
.
.
.
.
DSC_0086.png 11.03.2012 06-01-56 6016x4000Ausstellung Asklepios 2011 014 a-001.
.
.
.
.
DSC_0117DSC_0108.
.
.
.
.